52 WEEKS CHALLENGE – 6

Woche 6 : Nachbarschaft

Bereits das 6. Thema und diesmal habe ich mich leichter getan. Die Bildidee war recht schnell gefunden. Sobald ein neues Thema erscheint, suche ich die Definition im Internet. Das erweitert den Horizont ungemein. Schaut man im Duden nach der Definition des Begriffs „Nachbarschaft“, findet man nichts Unbekanntes. Was ich jedoch spannend finde, ist die Aufzählung der typischen Verbindungen zu dem Wort „Nachbarschaft“.

nachbarschaft_verbindungen
Screenshot Wortwolke von http://www.duden.de

Nachbarn hat doch fast jeder. Und meistens kann man sich die auch nicht aussuchen. Glücklich sei der, der friedlich nebeneinander wohnt. Es sei wohl anzumerken, dass ich mich selbst zu solch sehr Glücklichen zählen darf.

Es gibt die, die neugierig jede kleinste Veränderung ausserhalb ihrer eigenen vier Wände diagnostizieren und meist nicht löblich kritisieren. Und es gibt die, die wachsam über des Nachbarn Wohlbefinden achten.

Welche Nachbarn hast Du ?

nachbarschaft
6. Nachbarschaft – Neighborhood
52 WEEKS CHALLENGE – 6

52 WEEKS CHALLENGE – 5

Woche 5 : Collage

Collage – uff … Ich mag eigentlich gar nicht so gern Collagen. Auch wenn ich selten selbst darauf zurückgreife. Aber irgendwie schwingt immer so ein bissen „ich konnte mich nicht entscheiden“ mit. Wie auch meine vorangegangenen fotografischen Umsetzungen der Themen, sollte auch dieses Thema etwas aussagen, anstatt „nur“ einfach eine Collage zu sein.

Es könnte nicht aktueller sein. Wir diskutieren täglich darüber, ja sogar Streit entsteht wenn es um das Thema „ökologischer Fussabdruck geht“. Ehrlich gesagt ist mir das Wurscht – denn ich stehe zu meiner Meinung und finde wir sollten acht geben und wertschätzen was uns am Leben hält. Denn wir hinterlassen durch unser Handeln und Nichthandeln täglich einen  Fussabdruck. Dabei sollte dieser doch bunt und unbeschwert, anstatt Altlasten hinterlassend sein.

Welchen Abdruck hinterlassen wir … ?

Collage_Thema
5. Collage – Footprint
52 WEEKS CHALLENGE – 5

52 WEEKS CHALLENGE – 4

Woche 4 : Versteckspiel

Auch dieses Thema regt zum Nachdenken an. Verstecken, sich verstecken oder etwas verstecken… Ich habe mich für ein kritisches Thema der heutigen Zeit entschieden.

Nie schien es wichtiger zu sein, seine Persönlichkeit zu schützen. Und nie schien es wichtiger zu sein, Personen zu beobachten – um sie zu schützen … ?

Persönlichkeitsrecht vs Überwachung

versteckte Kamera
4. Versteckspiel- “ versteckte Kamera „

 

52 WEEKS CHALLENGE – 4

52 WEEKS CHALLENGE – 3

Woche 3 : Pareidolie

Als ich das Thema der 3. Woche las, tanzten augenblicklich unendlich viele Fragezeichen vor meinen Augen Salsa. Der „Aha-Moment“ war dann umso grösser. Endlich hatte ich einen Namen für das, was ich als Kind bereits liebend gern in den Wolken entdecken konnte. (Was man leider als Erwachsene(r) viel zu selten macht…)

Darf ich vorstellen ? Die Bewohner meines Gartens v.l.o.n.r.u.

Schrei | Ritter | Spongebob |

Oh Schreck | Gangster | Polizist

Krümelmonster | Aufpasser | Schlaumeier

Collage
3. Pareidolie : “ Darf ich vorstellen ? „
52 WEEKS CHALLENGE – 3

52 WEEKS CHALLENGE – 2

Woche 2 : Kälte

Auch in der zweiten Woche wurde die Aufgabe nicht unbedingt leichter.

Wenn der Kalender nicht tatsächlich Anfang Januar anzeigen würde, dann könnte man auch glauben mitten im Frühling zu stecken. Bei seit Tagen anhaltenden Plustemperaturen ist es doch eine Herausforderung das Thema „Kälte“ umzusetzen. Denn bei Kälte denkt man zwangsläufig an die physische Kälte. Aber was ist mit Orten, die uns erschauern lassen ?

Käl·te
/ˈkɛltə,Kä́lte/
Substantiv, feminin [die]
  1. als niedrige [Außen]temperatur messbares Kaltsein der Luft, wobei man einen starken Mangel an Wärme empfindet
  2. Unverbindlichkeit, Unfreundlichkeit aus Mangel an innerer Teilnahme
  3. Unbehaglichkeit einer Räumlichkeit o. Ä.
_MG_3453
2. Kälte – “ where does the path lead us to? „
52 WEEKS CHALLENGE – 2

52 WEEKS CHALLENGE – 1

Woche 1 : Selbstportrait

Erste Woche und gleich ein ziemlich harter Brocken.

Ich gehöre definitiv nicht zu der Selfie-Generation und finde Fotos vom mir selbst eher befremdend.

Aber das Thema hat mich gepackt, weil man dadurch soviel mehr aussagen kann.

Jeder Mensch trägt zwei Geschichten in sich … Eine die er der Welt erzählt und eine die nur er selbst hört.

Die Aufgabe: Selbstportrait Die Idee: Jeder Mensch hat zwei Seiten. Die, die jeder sieht und die, die man nur selbst kennt .
1. Selbstportrait – “ who know me ? „
52 WEEKS CHALLENGE – 1

52 weeks challenge

Ausschlaggebend für dieses Projekt ist das Online-Fotomagazin kwerfeldein.de.

Die letzten zwei Jahre hatte mich der berufliche Stress eingelullt und keinen Platz mehr für Freizeit – freie Zeit – gelassen. Jetzt weht wieder ein ruhigerer Wind. Zeit, um mich wieder neu zu entdecken und meiner Kreativität wieder Raum zu geben.

Jede Woche ein Foto zu einem Thema, welches auf kwerfeldein.de bekannt gegeben wird. Ich bin dabei! Wer macht mit?

Werde ich alle 52 Wochen schaffen ?

Hier gehts zur übersichtlichen Wochenübersicht

Wochenübersicht:

Woche 1: Selbstportrait

Woche 2: Kälte

Woche 3: Pareidolie

Woche 4: Versteckspiel

Woche 5: Collage

Woche 6: Nachbarschaft

52 weeks challenge